Das Gutshaus

Herzlich Willkommen im Gutshaus Parin!
Zwischen duftenden Wiesen und Feldern, eingerahmt von alten Bäumen und weit entfernt von großen Straßen steht das Gutshaus Parin am Ende eines beschaulichen Dorfes. Der Weg dorthin führt durch die Unendlichkeit der mecklenburgischen Natur. Ein riesiger Himmel spannt sich in weite Ferne und schafft Raum für Ruhe und Wohlbefinden. 

Im Gutshaus Parin trifft elegantes Ambiente auf herzlichen, ländlichen Charme. Die Zimmer wurden 2009 baubiologisch gestaltet und sorgen für eine gemütliche, entspannte Atmosphäre. Gleich neben dem historischen Herrenhaus mit seinem einladenden Park und dem naturbelassenen Gutshausteich befindet sich das neu gebaute Zirbenhaus mit zwei Seminarräumen und mehreren Gästezimmern. Allen gemein ist der unbegrenzte Blick in die wunderschöne Landschaft.

Direkt neben dem Gutshaus Parin stehen unsere rosaroten Zirkuswagen. Sie beherbergen eine Sauna, einen lichtdurchfluteten Ruheraum und ein Bad mit WC und Dusche. Angrenzend befindet sich unser neuer Naturbadeteich mit einer stolzen Länge von 25m.

Im urigen Kellergewölbe des Gutshauses mit rustikaler Weinstube und sonnigem Wintergarten bietet unsere vegetarische Gutshausküche alles, was der gesundheitsbewusste Genießer begehrt:

Weiterlesen: Das Gutshaus

Zeittafel: Die Geschichte von Parin

7.-10. Jh. Gründung und Besiedlung von Parin durch slawische Stämme.

1230 Erste urkundliche Erwähnung von Parin im Ratzeburger Zehntregister. Deutsche Besiedlung des Klützer Winkels.

14. Jh. Parin befindet sich in dem Besitz der Adelsfamilie von Plessen. Ein befestigter Hof, der sog. „Edelmann-Sitz“ wird erbaut.

17. Jh. Der alte „Edelmann-Sitz“ wird aufgegebenen und an einen Ort in der Nähe des heutigen Gutshauses verlegt.

1628 Die Familie von Plessen wird durch Wallenstein von ihrem Gut Parin enteignet. Nach einem langen Rechtsstreit gelangt es

1634 wieder in den Familienbesitz. 1708 Christian Siegfried von Plessen verkauft Parin, Rolofshagen, Kussow und Gutow für 40.000 Reichstaler an Hartwig von Bülow. Das Gut Parin wird durch einen Schreiber in Rolofshagen verwaltet.

Weiterlesen: Zeittafel: Die Geschichte von Parin